• Häusliche Intensivpflege

Die außerklinische Intensivpflege ist die Versorgung von schwerstkranken, meist beatmeten Menschen außerhalb des Krankenhauses. Dies kann im eigenen häuslichen Umfeld oder in einer Wohngemeinschaft geschehen. Dazu gehört ein hohes Maß an Professionalität, Einsatz und Empathie. Dafür stehen wir mit unserem Namen.

Vertrauen bedeutet für uns

die Basis für eine optimale Versorgung

Im Alltag zu Hause betreuen wir 1 zu 1 – das heißt eine Fachkraft versorgt einen Patienten bei Bedarf bis zu 24 Stunden täglich. Die Anwesenheit einer Pflegefachkraft gibt unseren Patienten und seinen Angehörigen Sicherheit. Sie können sich darauf verlassen, dass in Notsituationen sofort gehandelt wird. Wir begleiten und beraten unsere Patienten während des gesamten Pflegeprozesses zu gesundheitlichen, sozialen und finanziellen Fragen.

Krankheitsbilder

unserer Patienten

Wir versorgen Patienten unter anderem mit folgenden Erkrankungen:

  • chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)
  • amyotrophe Lateralsklerose (ALS)
  • Wachkoma
  • Querschnitts­lähmung
  • Multiple Sklerose (MS)
  • Muskeldystrophie
  • Schädelhirn­verletzungen

Unsere Leistungen

auf einen Blick

Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf, wir beraten Sie umfassend über die Möglichkeiten einer ambulanten Intensivpflege.

  • Invasive und nicht-invasive Heimbeatmung
  • Tracheostoma­versorgung
  • Wechsel von Trachealkanülen
  • Absaugbereitschaft
  • Hustenunterstützung mit Cough Assist
  • Medikamentengabe
  • PEG- Versorgung
  • Sauerstofftherapie
  • Parenterale und enterale Ernährung
  • Grundpflege
  • Intensivmedizinische Bezugspflege